Auch Musikvideos brauchen Storys

Was für Marken in der Wirtschaft von Bedeutung ist, gilt auch für Musiker und Bands, um ihre „Konsumenten“ in den Bann zu ziehen.

Auch sie brauchen Storys, die ihr Publikum begeistern. Patrick Tichy, Head of Content bei page 84, produzierte und filmte schon für Weltstars wie Fatboy Slim oder Chemical Brothers Musikdokus und Video-Clips und weiß, was starke Videostorys bewirken und bewegen können.

Auch in dem Musikvideo „Soap“ für die Electro-Newcomer-Band „Breed“ aus Berlin arbeitet Patrick mit starken Bildern und bringt dabei die Gefühlsachterbahnen in einer Beziehung, das ewige Abstoßen und Anziehen emotionaler wie physischer Pole zum Ausdruck. Das Model Zoe Li Lou und der Tänzer und Schauspieler Femi Oyewole der Blue Man Group übersetzen dabei nonverbal dieses Spannungsverhältnis.

Die deutsch-englische Band Breed beschreibt ihren Song so:

„Soap is about sexual tension. It’s such a precious time in a relationship. Once it’s gone it often transforms into deeper feelings or evaporates completely, so store it in your memory bank and keep it safe!“

Wenn du mehr über Breed hören willst und wissen möchtest, wo das nächste Konzert steigt, dann schau doch auf:

http://instagram.com/thebreed.band