Wie Sie erfolgreiche Dialogprogramme aufbauen

Dazu braucht es im Grunde nur ein paar wenige Schritte. Dafür aber Konsequenz und Durchhaltevermögen.

Die Voraussetzung dafür: Bilden Sie aus Ihrem Kunden-Datenpool (Name, E-Mail-Adresse, Geburtstag etc.) „personas“. Unter persona ist eine semifiktionale Person zu verstehen. Hinter ihr steht eine Personengruppe mit ähnlichen Interessen, Kaufverhalten oder Werten. Nehmen wir an diese persona heißt zum Beispiel Antonia. Um mit ihr einen Dialog zu starten setzen wir bei page 84 spezielle Software-Programme ein. Anstatt einzelne Daten „manuell“ zusammenzutragen, ermöglicht uns diese Software automatisierte Dialogabläufe zu erstellen und wir lernen in der Folge, was Antonia wirklich interessiert. Dazu fünf mögliche Schritte:

  1. Wir schicken Antonia einen Newsletter. Sie interessiert sich für den Artikel „Sommer-Modetrends“ und klickt diesen an. Jetzt kommt Antonia auf die Webseite, um den gesamten Artikel zu lesen.
  2. Ab diesem Zeitpunkt erkennen wir Antonia, wenn sie die Webseite besucht. Wir wissen wie oft sie auf die Webseite kommt, wie lange sie bleibt und noch wichtiger, welche Inhalte sie besonders interessieren. Aber das ist noch nicht alles: Wir begrüßen Antonia persönlich mit „Hallo Antonia“ und stellen ihr Content bereit, der sie auf Grund ihres Leseverhaltens interessieren könnte. Zum Beispiel „Bademodetrends“. Das erhöht die Verweildauer und Antonia besucht öfter die Seite.
  3. Dank unserer personas können wir personalisierte Online-Angebote zu den jeweiligen Interessen schalten. So platzieren wir zu Antonias Spezial-Content einen personalisierten Banner mit Modeangeboten. Das könnte Antonia ja ebenfalls interessieren.
  4. Nachdem wir jetzt Antonias Interessen kennen, schicken wir ihr im Newsletter natürlich nur mehr Content, der sie wirklich interessiert. Das Ergebnis: Die Open- und Clickrate der Newsletter geht in die Höhe und mehr Besucher kommen auf die Webseite. Aber noch etwas bietet sich an. Wir können mit Antonia in Echtzeit kommunizieren. Klickt Antonia zum Beispiel den Artikel mit den Sommermodetrends an, so bekommt sie gleich darauf einen Gutschein von uns, den sie jetzt im Online-Shop einlösen kann.
  5. Antonia ist ein Facebook-Fan von uns. Auch das wissen wir jetzt. Für uns ist ersichtlich, welche Postings sie liked, kommentiert oder teilt. Mit Facebook-Ads können wir gezielt Ihre Interessen ansprechen und Antonia auch so wieder zu uns auf die Seite bringen.

Das sind nur einige mögliche Maßnahmen. Zusammenfassend kann man sagen: Jede besser Sie die persona verstehen und ihr Inhalte geben, die sie mag, desto mehr werden Sie am Ende verkaufen.