Neu: deli dip Community-Kampagne als starker Verkaufsmotor

Mit der neuen Kampagne für unseren Kunden deli dip, der österreichischen Premium-Marke für Hummus, verfolgen wir konsequent unsere New Market Selling Strategie. Die Kampagne wird ausschließlich in den digitalen Medien ausgespielt, wobei der klare Focus auf Facebook liegt. Sie fragen sich: Wieso denn Facebook?

Tatsache ist, dass Facebook im Jänner 2017 auf 3,7 Millionen User verweisen konnte. Aber das alleine ist nicht der Grund, weshalb wir uns für dieses soziale Medium entschieden haben. Ausschlaggebend war das extrem präzise Targeting, das uns Facebook erlaubt. YouTube kann da einfach nicht mithalten.

Die Kampagne, die wir für deli dip In-House kreierten, ist eine Kombination aus Foto- und Video-Postings. Darin erklären wir das deli dip Prinzip. Überraschend. Humorvoll. Emotional. Denn für deli dip braucht es immer zwei. Das visualisieren wir mit küssenden Pärchen oder Gemüse, das man zum Dippen mit deli dip braucht. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam schmeckt’s am besten.“ Auf Grund der hohen mobilen Nutzung von Facebook produzierten wir die Videos in einem quadratischen Format, weil sich damit die Views deutlich erhöhen.

Die Videos sind aber nur ein Teil der Kampagne. Sie helfen uns jene Konsumenten zu identifizieren, die ein hohes Interesse für deli dip erkennen lassen. Genau mit dieser Personengruppe bauen wir in den folgenden Wochen und Monaten einen Dialog auf, schicken ihnen deli dip Rezepte oder weitere Infos zu den deli dip Produkten. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter: Da es uns mit Facebook sogar möglich ist die Konsumenten geografisch zu lokalisieren, steht am Ende unseres New Market Selling Prozesses ein Call-to-Action bei dem jeder Konsument die Adresse des nächstgelegenen Billa oder Merkur-Marktes erhält.